Der Priestermacher

In "Der Priestermacher" treffen Gegensätze aufeinander. Da begegnen sich zwei, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Der alte, trinkselige und pragmatische Pfarrer Thaddäus und der junge, impulsive und nach Wahrheit suchende Seminarist Mark. Thaddäus nimmt den jungen Wilden unter seine Fittiche, aber das Problem dabei ist: Der Seminarist stellt unbequeme Fragen und sucht eigene Antworten. Zwischen den beiden entspinnt sich ein Dialog die Charaktere scheinen sich zu wandeln...
Das Stück mit dem Originaltitel "Mass Appeal" wurde 1980 in Manhattan uraufgeführt. 1981 kam es an den Broadway, wo es über 200 Vorstellungen lang lief, bevor es 1982 mit Rupert Everett ins Londoner Westend kam. 1984 folgte die Hollywood-Verfilmung mit Jack Lemmon, und 2001 gab es eine erfolgreiche Tournee mit Joachim Fuchsberger und Ralf Bauer als Protagonisten.

Pressestimmen

„Wunderbar auf die Bühne im Altarraum gebracht von den Schauspielern Wolfgang Vater (Pfarrer Thaddäus) und Klaus Krückemeyer (Mark Dober). Kräftigen Applaus gab es am Schluss für Schauspieler und Regie (Ansgar Weigner), und das eine oder andere Lächeln im Gesicht nahm das Publikum mit nach Hause." – Wiesbadener Tagblatt

Besetzung

Pfarrer Thaddäus Wolfgang Vater
Mark Dober Klaus Krückemeyer
   
Regie und Orgel Ansgar Weigner
Titelfoto Josh Schlasius
Fotos Johan Helmer Hein
Video-Trailer Yvonne Schulze (IVY Film)
Premiere 8. November 2014, Evangelische Kirche Wiesbaden-Bierstadt
Aufführungsdauer ca. 90 Minuten plus eine Pause

Copyright © 2017 · All Rights Reserved · hr2-RadioLiveTheater